Eine 🌟 STERNSTUNDE im Ö🇩đŸ‡čTrabersport
.

  • Ja, gestern hatten die vielen Menschen die nach Baden / RB gekommen waren, einen wahrlichen „Leckerbissen“ serviert bekommen.

    Das 6. CHAMPIONAT der 5/6 jÀhrigen

    Österreich 🇩đŸ‡č Traber war allerfeinster TRABERSPORT, und bot alles was man sich als Turffan wĂŒnscht
 Am Schluss kam eine 14-er Zeit heraus, mit einem ganz starken verdienten Sieger.

    CATCH ME IF YOU CAN 
 mit Franz Konlechner fĂŒr Stall Luki 7.

    Nein, er „konnte nicht gefangen „werden, trotz auch sehr guter Leistungen von OSCAR de Jan R und

    auch dem diesmal sehr starken RAMMSTEIN..!

    CHAPEAU, das war Pferdesport vom

    Feinsten auf österreichischem Boden.

    Das 2. Johann HOCHSTAFFL (VENUS) Gedenkrennen holte sich der in ĂŒberragender Form agierende OSCARELLO mit seinem Trainer/Driver CH. Fischer, vor Mercedes Venus und Suzi KP.

    Dies war der 5. Sieg in Serie!

    Auch EVE de VELUWE holte sich jetzt wieder den „Lorbeer“, diesmal nicht mit dem Besitzer Mag. F. Hofmann sondern auch mit Trainer CH. Fischer, der auch fĂŒr den AMATEUR - SIEG 🏆 von ZANETTI VENUS mit seinem Fahrer Johann „Hansi“ PREINING, nach meisterlicher Fahrt verantwortlich zeigte. Diese Form wurde auch im 10. Rennen prolongiert, als der talentierte Amateurmeister nochmals mit SCARLET LAVIE zuschlug..(!).

    Ja, die PechstrÀhne von Tom ROYER hatte im letzten Rennen dann endlich ein Ende gefunden.. als er

    mit seinem eigenen STRAVINSKIJ BIGI

    zu seiner Siegerehrung fahren konnte
., wo er doch mit ATLANTIS im 10. RE
behindert wurde,

    als großer TOTO Favorit 
.

    MR. SMITH und Conny MAYR verstehen sich im Doppel- Sitzerfahren blendend, und so wurde

    dieses PROMINENTEN - Rennen eine

    Beute von der Salzburgerin mit Beifahrer R. Castellitz.

    Ja
 ein Renntag mit viel Emotionen,

    und einer tollen STIMMUNG im Publikum
 fast KITSCHIG

    ein REGENBOGEN 🌈 strahlte ĂŒber die k.u. k. Rennbahn mit dem besonderen Flair in dieser schönen

    KURSTADT.


    Wir werden auf jeden Fall diesen „besonderen“ Renntag nicht so schnell vergessen, dafĂŒr haben

    auch die spendablen Gaben von

    Fam. Rudi GRUBER
(xxl🏆) +
    Fa. BRÖTZNER ( Baierlgut) gesorgt!


    Herzliches, DANKE ,nochmals dafĂŒr!.


    Ja, ein Renntag gestern wo man sieht, die „TRABEREI“ kann auch sehr schön sein, mit allen seinen vielen Facetten
;-)


    Sonstige verdiente SIEGER đŸ„‡ gestern in BADEN:


    Blue Roi / G. Mayr 1.R

    ( JACKPOT- RENNEN)

    trotz der einlaufenden

    Favoriten, lohnende 40,50 eu

    in der DW.(!!).


    Fortuna Venus/ J. Lichtenwörther 2.Re


    Dominator Venus /M. Zanderigo

    4. Re


    Be Happy Now / G. Mayr

    8. Re


    GRATULATION an die SIEGER 🏆!

  • Dem "Stall Venezia" auch an dieser Stelle herzlichen GlĂŒckwunsch - und Wolfgang du bist jetzt schneller gewesen als ich.


    Das Championat der FĂŒnf- und SechsjĂ€hrigen war ein packender und spannender Kampf, mit sehr starken lĂ€uferischen Leistungen der drei Erstplatzierten. Catch me if you can hatte sein Rennen vorgefunden und natĂŒrlich vom Gefecht zwischen Rammstein und Oscar de Jan R profitiert, man darf aber auch nicht vergessen das er in der Vorwoche ein beinhartes Rennen in Berlin absolviert hat wo die letzten 800 Meter unter 1:10 gelaufen wurden und das in der Todesspur - das muss man erst einmal so schnell verkraften - und zu Beginn der letzten Gegenseite war er doch noch ein schönes StĂŒck von den zwei fĂŒhrenden Pferden weg, die Aufholjagd war eine Augenweide. Es kann leider nur einen Sieger geben aber auf alle FĂ€lle als Sieger der Herzen darf man Oscar de Jan R sehen. Als Aussenstehender sagt man sicher warum man so fahren muss - Oscar kann man in seinem Tatendrang meist nicht zĂŒgeln bzw. wenn man dies tut dann besteht die Gefahr eines Fehlers. Zudem lĂ€uft er am besten wenn er ein Pferd spĂŒrt da packt er dann nochmals richtig an. Auch der in Berlin gegen ihn siegreiche Fahrer Marciano Hauber damals mit Jeanine GO war fasziniert wie Oscar de Jan R als geschlagenes Pferd nochmals angepackt hat und hat mich gefragt wann er wieder startet bzw. ob er wieder mal gelaufen ist - das ist ein starkes Pferd hat er gemeint. Als ich ihm gesagt habe das er gestern (GesprĂ€ch fand am Donnerstag, 02.09. statt) ĂŒberlegen gewonnen hat, hat er nochmals erwĂ€hnt das ist gut - ein tolles Pferd. Und auch Catch me if you can kennt man jetzt in Berlin - und auch da gab es sehr positive RĂŒckmeldungen trotz der Niederlage. Rammstein's Leistung war auch sehr stark und gegen zwei solche Gegner darf man durchaus verlieren.


    Vielleicht probiert oder riskiert man da jetzt öfter Mal AusflĂŒge - die beiden Pferde brauchen sich international nicht verstecken und man muss auch nicht immer gewinnen wenn man eine tolle Leistung bringt.


    Shining Star scheint nicht ganz auf 100% zu sein. TrainingsgefĂ€hrtin Mercedes Venus steigert sich von Start zu Start und hat nur eine knappe Niederlage gegenĂŒber den bisher ungeschlagenen Oscarello einstecken mĂŒssen. Der hatte sich bisher noch nicht in den Jahrgangsvergleichen gemessen, aber nach den ĂŒberlegenen Siegen in jeweils gutem Stil war er dann nicht unberechtigt Co-Favorit und hat die in ihn gesetzten Erwartungen erfĂŒllt. Schön das es hier ein Eigenprodukt der Familie Hauser - ZĂŒchter Vater Josef Hauser, Besitzer Andreas Hauser - die ja auch schon lange Wegbegleiter dieses Sports sind. Um es nicht falsch rĂŒberkommen zu lassen - ich freue mich fĂŒr jeden der gewinnt, da allseits viel Zeit und Herzblut vom Geld gar nicht zu sprechen reingesteckt wird.


    Um solchen tollen Erlebnisse wie gestern zu erleben muss aber der Trabrennsport ĂŒberleben - und das funktioniert einfach nur in einer gemeinschaftlichen Einheit des Sports!!!


    NatĂŒrlich den prallen Jackpots geschuldet, aber dennoch sehr schön der gestrige Umsatz von 123.275,68 Euro - ohne Jackpots gehts halt leider kaum.


    Der Saisonabschluß in Baden findet ohne mich statt - dennoch den Verantwortlichen einen tollen und schönen Abschluss der Saison mit dem GlĂŒcksrenntag.


    Ich hoffe man kann den Schwung in die Krieau mitnehmen und das man ein schönes wie auch tolles Graf Kalman Hunyady (Sonntag, 17.10.2021) mit Ă€hnlich toller Besetzung wie im Vorjahr hat. Davor aber noch der Auftakt mit der Revanche ĂŒber die Kurzstrecke mit dem Flieger-Derby am 03.10.2021 sowie mit endlich den Championatsehrungen von 2020 und ebenso der Ehrung des Trabers des Vorjahres mit Derbysieger Diamant Venus.

  • Herzlichen Dank
! Nachbarin @


    Wir waren sehr ĂŒberrascht, ĂŒber diese gute Leistung,haben uns

    richtig gefreut.

    Hansi Preining hat alles richtig gemacht
. NatĂŒrlich auch das TEAM

    rund um den Z
;-)

    Die Sommerferien haben ihm gut

    getan
( mir auch, mit ihm .. ;-) )

    in der Natur