Beiträge von Tatjana

    Sandy und Adrian konnten am 24.11. wieder ein Rennen gewinnen, der erste Sieg mit Conny als Unterstützung und Lehrkraft 😊 vielen herzlichen Dank dafür 😘 Adrian hat so viel Spaß 😃





    Distanz:

    1000


    Alter von


    9


    Alter bis


    16


    10.11.2019



    "November-Marathon der Mini-Traber", gelaufen als "Raimund Schulz - Gedenkrennen"











    St. Nr.


    Pferd-Name


    Dist.


    Name Fahrer


    Info


    A


    Start Summe


    St.L. 3M


    J. St.





    1


    Lisa vom Trossberg


    760


    Florentina EHN








    13








    2


    Seppi v. d. Tirolerhütte


    800


    Fabian EHN








    12








    3


    Balou


    800


    Ben JELLESCHITZ








    16








    4


    Pauli


    820


    Helena FEHR








    16








    5


    Maxima


    920


    Felix GRUBER








    9








    6


    Bella


    960


    Jenny HÖBART








    10








    7


    Indigo


    980


    Laura FANNINGER








    12








    8


    Sandy


    1000


    Adrian TAFERNER








    13








    9


    Ironman


    1000


    Raphael PREINING








    10








    10


    Nemo II


    1020


    Georg GRUBER jun.








    13








    11


    Jimmy


    1060


    Stetanie MAYR








    15








    Datum: Sonntag, 20. Oktober 2019 Zeit: 12:00 Uhr

    „Nachwuchsförderung des TSK“
    sponsord by Trabersportklub Ö.A.V.

    Bänderstart – Parade – Freies Handikap laut Einstufung des MTTA

    Dotation: 200,00 Euro (50,35,25,15,15,15,15)

    Nennungen: 8 Dotation in Euro: 200,00 Bahnzustand: schnell

    Nr.

    Pferd-Name

    Name Fahrer

    Platz

    Distanz

    Gesamtzeit

    8

    Jimmy

    Stefanie Mayr

    1

    1040 m

    2:53,4

    7

    Ironman

    Raphael Preining

    2

    1000 m

    2:53,5

    3

    Maxima

    Georg Gruber jun.

    3

    920 m

    2:54,4

    5

    Indigo

    Laura Fanninger

    4

    980 m

    3:05,1

    6

    Sandy

    Adrian Taferner

    5

    1000 m

    3:05,7

    4

    Bella

    Jenny Hörbart

    6

    980 m

    3:06,8

    2

    Seppi v.d.Tirolerhütte

    Fabian Ehn

    7

    820 m

    3:10,6

    1

    Lisa vom Trossberg

    Florentina Ehn

    8

    820 m

    3:29,6

    Vielen Dank an Herrn Binder für den ausführlichen Generalversammlungs-Bericht! - bitte KEINEN Stand Standortwechsel ! Unser Klientel ist- leider zu alt – für so eine Umstellung - neue Leute zu bekommen ist schwierig und wenn dann – anfänglich aus der Umgebung - wenn man - Wettpoint, Kinderprogramm. Kinderschminken, Ponyreiten, Stallführungen usw. macht – über die Medien (wir kennen doch jeden einen – und wenn es einer aus der XYZ-Zeitung ist und er schreibt, - dann könnte es vielleicht funktionieren (gesehen in MR ca.3500 Leute - nur hat leider der „Neuen“ nicht keiner gewusst, wo und wie ich spielen soll!)

    Ich helfe gerne (ehrenamtlich – wie für z.B. PR – Werbung – Öffentlichkeitsarbeit – Public Relations mit und wie man sieht bei den Pony funktioniert es auch (Danke - Dr. Truzler und anderen Helferleins)) und das ist unsere Zukunft! - nur meine Meinung :) – nur raunzten und natürlich ist viel schief gelaufen aber wir müssen JETZT – wollen wir die KRIEAU noch retten – zusammenhalten – und diese UNKENRUFE gehen mir schon so am A….. – es gibt doch keine konstruktive Vorschläge von diesen Leuten – echt traurig – als dann – ich darf weiter hakeln – gute Nacht J

    -

    nächstes Rennen am 20.10.2019

    15. Lauf des MTTA, "Nachwuchsförderung des TSK"

    Lisa vom Trossberb mit Florentina EHN

    Seppi v.d. Tirolerhütte mit Fabian EHN

    Maxima mit Georg GRUBER jun.

    Bella mit Jenny HÖBART

    Indigo mit Laura FANNINGER

    Sandy mit Adrian TAFERNER

    Ironman mit Raphael PREINING

    Jimmy mit Stefanie MAYR

    Viel Spass und Glück wünscht Euch Tatjana

    DANKE an Alfred Posch für die Spenden - alle Teilnehmer dürfen sich für ihren Liebling eine "kleines Dankeschön" bei Herrn Oberhauser - Pferdezubehör aussuchen :thumbup::thumbup:

    Sehr geehrter Pferdesportfreund!

    An diesem Sonntag, 13. Oktober 2019, gelangt der nächste tolle Renntag im Ebreichsdorfer Racino zur Austragung. Bereits um 11:10 Uhr startet der Austrian Racehorse Owners Club mit 2 PMU Premium Races in eine voll besetzte Tageskarte. 12 Rennen mit zahlreichen sportlichen Highlights und lukrativen Jackpots am Wettmarkt warten auf die Besucher.

    AROC DERBY DER 3-JÄHRIGEN - PMU PREMIUM RACES
    Sonntag, 13.10.2019 - Ebreichsdorfer Racino - FREIER EINTRITT
    Rennbeginn 11:10 Uhr

    ZAHLREICHE JACKPOTS UND SPORTLICHE HIGHLIGHTS

    Es jagt ein Höhepunkt den anderen, denn bereits das 2. Rennen, der 6. Lauf zum GOLD CUP des TSK, ist mit einem Viererwette Jackpot (€1.287,-) ausgestattet. Der Führende in der Wertung, Christian Mayr, hat den Bandvorteil mit Olena gegenüber seinen schärfsten Konkurrenten Thomas Royer (Samovar As), Johann Preining jun. (Global Player), sowie den Amatricen Sabine Klettenhofer (Ibar) und Lisa-Marie Weil (Just Like Heaven). Favorisiert am Toto sollte der Sieger der Austrian Championship 2019 Juwel Venus mit Josef Hauser sein.

    Die SUPER 6 Wette mit einem € 6.110,- Jackpot beginnt im 4. Rennen um 12:40 Uhr, das 8. Rennen (14:40 Uhr) ist mit einem Dreierwette Jackpot von € 1.851,- "gewürzt", 14 Pferde kommen in einem Amateur-Handikap an den Ablauf, leicht favorisiert wird die Staatsmeisterin Nadja Reisenbauer mit ihrem Grievous Valley.

    Der sportliche Höhepunkt des Tages, das AROC DERBY der 3-Jährigen um eine Dotation von € 15.000,- versammelt die besten österreichischen Pferde des Jahrganges 2016 hinter dem Startauto, gelaufen als 9.Rennen (15:10 Uhr) mit einem Einlaufwette Jackpot € 459,- könnte Seriensieger Grafenegg mit Champion Gerhart Mayr auch gegen die Altersgefährten die Oberhand behalten.


    Im Großen Preis der IGW Ebreichsdorf, 11. Rennen (16:10 Uhr), geben sich die schnellsten Pferde Österreichs über die Sprintdistanz ein Stelldichein. Der 8 fache Saisonsieger Jagaro Mo mit seinem ständigen Fahrer Mario Zanderigo bekommt es unter anderem mit Evita Viking (G. Mayr), Sammi MS (Ch. Fischer) oder Freeman Venus (F. Konlechner) zu tun.

    DER AROC BEDANKT SICH BEI DEN SPONSOREN FÜR DIE GROSSZÜGIGE UNTERSTÜTZUNG

    White Turf bedeutet nicht nur Pferderennen, sondern ist gleichzeitig ein gesellschaftlicher Anlass.

    Der See wird Kulisse und Treffpunkt für die Freunde des Rennsports.

    Die Einheimischen und die Feriengäste geniessen Flair und Ambiente inmitten der alpinen Bergwelt.

    Die Sponsoren erhalten bei White Turf eine Plattform für ihre Kunden und Gäste.

    So gestaltet sich ein Event, der höchsten Ansprüchen entspricht.

    Welser Saisonfinale der Minitraber

    powered by Mini Fans(Privatrennen)

    Dotation € 200,--(50, 40, 30, 20, 20, 20, 20)Rennstrecke 800 Meter –kein Einsatz

    (7 Nennungen)


    740m

    1 Maxima - 9j. öst. S. 95 cm (Georg Gruber jun.) Georg Gruber jun.

    2 Bounty - 10j. dt. S. 90cm (Fam. Taferner) Felix Gruber


    780m

    3 Bella - 10j. swe. S. 106 cm (Stefanie Mayr) Jenny Höbart


    800m

    4 Sandy - 13j. öst. S. 115 cm DS (Fam. Taferner) BF: Cornelia Mayr Adrian Taferner

    5 Ironman - 10j. swe. W. 102 cm (Stall Kondi) Raphael Preining


    840m

    6 Jimmy - 15j. öst. W. 104 cm(Stefanie Mayr) Stefanie Mayr


    880m

    7 Blacky - 10j. öst. W. 105 cm(Leon Schwarzbraun) Leon Schwarzbraun

    Willkommen am white turf 2020

    White Turf – ein Event der exklusiven Spitzenklasse, spannender Pferderennsport, edles Catering, attraktive Musik und Kunstdarbietungen verpackt in einer von Sonne überfluteten, einzigartigen Landschaft.

    Ein Grossanlass bei dem nicht nur Champagner auf Eis gelegt wird, ist Jahr für Jahr ein einzigartiger Treffpunkt für die High-Society, Besitzer, Trainer und Jockeys aus aller Welt wie aber auch für die treuen einheimischen Besucher.

    Diese Erlebniswelt wirkt auf jeden Besucher. Seien es die Sponsoren, welche hochkarätigen Rennsport mit edlen Pferden ermöglichen oder die Gemeinde St. Moritz, der Kur- und Verkehrsverein und auch die Tourismusorganisation Engadin/St. Moritz, die White Turf ihre Unterstützung seit Jahrzehnten zusichern.


    Nimmermüde Voluntaris, stille Arbeiter und fleissige OK-Mitglieder in allen Ressorts, die es den über 35’000 mitfiebernden Besuchern ermöglichen, am 02., 09. und 16. Februar lautstark ihren Favoriten zuzujubeln, Wetten zu tätigen, in einer gediegenen Zeltwelt bestes Catering zu geniessen und zu guter Letzt bei den Prix d’Honneurs traumhafte Preise wie Aufenthalte in Luxushotels und Ferien auf entfernten Inseln zu gewinnen.

    Lassen Sie sich in eine einzigartige Atmosphäre begleiten, welche seinesgleichen sucht, wenn es wieder heisst:…cavalli partiti …………passion for races!

    für alle die soviel Mitgefühl an der Verabschiedung von unserer Sherie mitgeteilt haben - eine Erklärung:


    der Platz für die Stute wo sie ihren Lebensabend verbringen darf und auch gedeckt wird, ist leider noch nicht frei - daher kommt sie noch an den Start. Definitiv aber geht Sie diese Saison aber in Pension - Danke an ALLE für die netten Worte!

    Papa wird noch nicht verraten :)

    Blacky letzter Badener Sieger 2019!

    Bei doch schon eher herbstlichem Wetter ging das letzte Ponyrennen 2019 auf der Badener Trabrennbahn über die Bühne. Eine tolle Atmosphäre inklusive "Wiesn'-Stimung" garantierte eine für einen Lunch-Renntag doch hohe Besucherzahl und somit auch viel Publikum für die "kleinen". Vorweg waren es 7 Ponys die an den Start gingen. Nachdem es Teilnehmer Ab hieß setzte sich Lisa in front, dahinter waren Maxima und Bella schnell auf der Verfolgung. Auch Jimmy sowie Blacky konnten sich besser in Szene setzen. Auf der Gegengerade wurden die aus hinteren Regionen gestarteten Sandy und Bella mächtig Dampf, Blacky konnte in dessen Windschatten folgen genauso wie Jimmy. Indigo und Ironman folgten dahinter. Zu Beginn des Schlussbogens haben die Verfolger auf die Führende Lisa aufgeschlossen und auch bald überlaufen. Zum Schluss gab es einen packenden Endkampf, bei dem sich Blacky auf den letzten Metern gegenüber Bella durchsetzen konnte. Dahinter konnte Sandy das dritte Platzgeld noch vor Jimmy ergattern. Dadurch Ironman und Maxima im Einlauf wegen Galopps disqualifiziert wurden, kam dahinter Indigo auf den fünften Platz noch vor Lisa.


    Blacky konnte mit seinem Besitzer Leon Schwarzbraun bereits seinen fünften Jahrestreffer fixieren!