Beiträge von BTV offiziell

    Für den Juli 2021 gilt es, fünf Dotationen nach oben hin zu korrigieren:


    Sonntag, 11. Juli, Rennen Nr. 24, Rennen der ehemaligen Lehrlinge, Berufsfahrer und Trainer (Privatrennen, Preisgelder werden nicht angerechnet!): wie im Vorjahr 1.500 € (statt 1.200).

    Da die PMU-Lokale in Frankreich ab 10. Juni Indoor bis 22 Uhr geöffnet haben bzw. ab 30. Juni sogar ohne Sperrstunde, wurden außerdem erfreulicherweise folgende Erhöhungen möglich:


    Donnerstag, 15. Juli, Rennen Nr. 27: 3.000 € (statt 2.500)

    Donnerstag, 15. Juli, Rennen Nr. 28: 3.500 (statt 2.500)

    Donnerstag, 15. Juli, Rennen Nr. 29: 4.000 € (statt 2.500)

    Donnerstag, 15. Juli, Rennen Nr. 30 (TTF): 3.500 € (statt 2.500)


    Damit ist die „Nacht des Pferdes“ neben diversen Show-Attraktionen auch sportlich entsprechend aufgewertet. Nicht unwichtig für die Wettumsätze aus Frankreich sollte auch der Umstand dienen, dass vor bzw. parallel zu den Rennen in Baden ein gutklassiger Renntag in Paris-Enghien stattfindet.


    Zum 15. Juli noch folgender Hinweis: Der BTV möchte das ausgeschriebene Eventualrennen bei entsprechenden Nennungen in jedem Fall austragen!

    ACHTUNG: Die Aktualisierung dieser Dotationen in der gesammelten Version der Ausschreibung für das I. Meeting 2021 erfolgt in Bälde!

    Am 1. Mai ist der 2. Einsatz-Termin für den Badener HEINRICH-PREIS 2021

    Für den neu ins Leben gerufenen Badener HEINRICH-PREIS (€ 4.000,-/ 2600m) für 6jährige und ältere Österreicher, voraussichtlich gelaufen am 4. Juli 2021, endet der Nennungsschluss am Samstag, dem 1. Mai 2021.

    Wir bitten die Nennungen an traben@baden.at pünktlich zu senden!

    Bei prächtigem Frühlingswetter wurden am Samstag-Vormittag drei Bewerbe auf dem Gelände des BTV abgehalten. Aus gesundheitlichen Gründen musste zwar der eine oder andere vorgesehene Protagonist auf einen Start verzichten, aber die gezeigten Leistungen der gestarteten Pferde darf in Summe als sehr gut bezeichnet werden.

    Höchst erfreulich auch die Vorstellungen der beiden Nachwuchs-Trabreiterinnen Sara Lindmayr und Pia Zimmer, die beide ihren Proberitt souverän absolvierten und nun noch den theoretischen Kurs zur Erlangung der Lizenz vor sich haben.

    Sportlich gesehen stand der erste Probelauf im Fokus, liefen doch mit Suzi KP und Shining Star zwei Jahrgangspferde nach langer Pause sehr beachtlich. Auch die gesamte Technik am Gelände klappte vorzüglich, ein weiterer "Qualifikationstag" des BTV sollte noch im Juni erfolgen.

    Die Ergebnisse:

    Qualifikation 1 (1600m) - 10:30 Uhr:

    Ramsese - Karl Höbart - Nichtstarter!

    Trabreit-Qualifikation (1600m/ Band) - 10:50 Uhr:

    1. Eliandou TF - Sara Lindmayr 23,5

    Der Teilnehmer Eliandou TF hat sich qualifiziert.
    Der Teilnehmer Eliandou TF startete mit einem Begleitpferd.

    Probelauf 1 (2100m) - 11:10 Uhr:

    1. Suzi KP - Martin Redl - 19,2
    2. Shining Star - Hubert Brandstätter - 19,2
    Jumbo Jet - Erich Kubes - Nichtstarter!

    Die Teilnehmer Suzi KP und Shining Star haben einen erfolgreichen Probelauf absolviert.

    Probelauf 2 (1600m) - 11:35 Uhr:

    1. Latisana - Erich Kubes - 20,4
    2. El Clasico - Wolfgang Ruth - 20,6
    Gladiator (F) - Karl Höbart - Nichtstarter!
    Calvados SR - Carsten Milek - Nichtstarter!

    Die Teilnehmer Latisana und El Clasico haben einen erfolgreichen Probelauf absolviert.

    Im Anschluss an die Bewerbe wurde eine Autostartprobe abgehalten.

    Am Samstag, 24. April 2021, veranstaltet der Trabrennverein zu Baden bei Wien seinen 1. Qualifikations-Tag:

    Die Starterlisten:

    Qualifikation 1 (1600m) - 10:30 Uhr:
    1 Ramsese - Karl Höbart

    Trabreit-Qualifikation (1600m/ Band) - 10:50 Uhr:
    1 Eliandou TF - Sara Lindmayr + Begleitpferd

    Probelauf 1 (2100m) - 11:10 Uhr:
    1 Shining Star - Hubert Brandstätter
    2 Jumbo Jet - Erich Kubes
    3 Suzi KP - Martin Redl

    Probelauf 2 (1600m) - 11:35 Uhr:

    1 El Clasico - Wolfgang Ruth
    2 Latisana - Erich Kubes
    3 Gladiator (F) - Karl Höbart
    4 Calvados SR - Carsten Milek

    Bei ausreichender Anmeldungen sind nach den Bewerben auch Autostartproben geplant!
    Der BTV verweist auf Einhaltung der aktuell gültigen COVID-19-Verordnungsmassnahmen

    Achtung, Aktive und Besitzer: Am 1. Februar ist der 1. Einsatz für den Badener HEINRICH-Preis fällig!

    Am kommenden Montag, 1. Februar, ist Vornennungsschluss für den neu ins Leben gerufenen Badener HEINRICH-Preis. Die Details bzw. Ausschreibung des Rennens für sechsjährige und ältere Österreicher waren der letzten Ausgabe von „Krieau Magazin“ (für 24. Jänner/ Seite 19) zu entnehmen bzw. können jederzeit auf der Homepage des Badener Trabrenn-Vereins (www.trabenbn.co.at) unter „News“ eingesehen werden.

    Der 1. Einsatz beträgt € 20,-, die weiteren Einsatztermine sind der 1. Mai sowie der Tag des endgültigen Nennungsschlusses (voraussichtlich 28. Juni). Das Rennen wird voraussichtlich zu Saisonbeginn am Sonntag, 4. Juli, gelaufen und mit einer Dotation von € 4.000,- versehen sein.

    Mit sechs Zuchtrennen ist Baden seit heuer jene Bahn mit den meisten „Stakes“-Bewerben in Österreich. Das wird sich natürlich auch für 2021 nicht ändern. Hier nun die Termine dafür, wie auch für die sogenannten Standardbewerbe. Alle verstehen sich aktuell noch als „vorläufig“, vor allem die Internationale Badener Meile und das Championat der Fünf- und Sechsjährigen, da hier die (noch nicht fixierte) Ansetzung des Berliner Super-Trot-Cups bzw. die dazugehörige Badener Qualifikation eine Rolle spielen könnte.


    Alle Termine dazu: www.trabenbn.co.at


    Das Bild zeigt den Sieger im Hochstaffl-Memorial 2020 und gleichzeitig chancenreicher Kandidat für das St.Leger 2021: Jack is Back


    Neues Einsatzrennen für Sechsjährige und Ältere:

    Kürzlich verlautbarte der BTV, dass es 2021 eine Quali-Prämie für jeden Teilnehmer am Badener Zukunfts-Preis der Zweijährigen (à € 100,-) sowie eine erhöhte Dotation in allen Österreicher-Rennen der niedrigsten Tages-Garnitur bei mindestens 10 Startern (von € 1.500,- auf € 2.000,-) geben wird. Doch auch für die „Älteren“ wird ein zusätzlicher Anreiz geschaffen.


    Mehr dazu unter: trabenbn.co.at

    Von Juli bis September 12 Renntage in Baden


    Insgesamt wurden für das kommende Jahr offiziell 59 Trabrenn-Veranstaltungen bei der „Zentrale“ angemeldet, die sich auch sehr gut verteilt über das Jahr 2021 erstrecken. Es könnte eventuell noch der eine oder andere Renntag hinzukommen, falls es die Situation erlaubt, doch wären wohl alle Traberfans, Aktive, Besitzer und Funktionäre froh, wenn der aktuell vorgesehene Kalender ohne größere (Corona-)Probleme – und vor allem bald wieder mit Publikum – über die Bühne gebracht werden kann.

    In Baden werden demnach zwischen 4. Juli und 19. September zwölf Renntage stattfinden, fünf davon mit PMU-Übertragungen. Sehr positiv ist der Umstand, dass alle PMU-Bewerbe keine „Lunch“-Termine darstellen, sondern „normal“ ab dem frühen Abend gelaufen werden. Wann die sechs Zuchtrennen angesetzt sind, können Sie (sehr zeitnah) an anderer Stelle auf unserer Homepage lesen, auch wird ein neues Einsatzrennen („Badener HEINRICH-Preis“) für Sechsjährige und Ältere ausgeschrieben. Für 21./ 22. August wurde übrigens erstmals seit längerer Zeit wieder ein Wochenend-Meeting angesetzt, das am Samstag natürlich „Sommernachts-Feeling“ bringen soll.


    Hier die BTV-Termine 2021:

    Juli: 4., 11., 15. (Donnerstag/ PMU), 25.

    August: 1., 8., 14. (Samstag/ PMU), 21. (Samstag/ PMU), 22.

    September: 1. (Mittwoch/ PMU), 12., 19. (PMU)

    Augenmerk auf die heimischen Jungen!


    Natürlich sind klare Aussagen aus dem zweiten „Lockdown“ heraus alles andere als einfach und aus heutiger Sicht auch mit Unsicherheiten belegt. Aber der Blick nach vorne muss optimistisch bleiben. So sollen die offiziellen Renntermine 2021 mit den PMU-Tagen und dem Ablauf der Zuchtrennen von der „Zentrale“ demnächst veröffentlicht werden, damit die Aktiven und Besitzer eine gewisse Planungssicherheit erhalten.


    Gleichzeitig hat sich der BTV überlegt, die Anreize für das Antreten mit jungen österreichischen Pferden in Baden weiter zu steigern. Seit heuer ist man ja mit sechs Zuchtrennen jene heimische Bahn mit den meisten Zuchtbewerben, aber mit nur drei Teilnehmern am Zukunfts-Preis der Zweijährigen musste doch gehadert werden. Dem soll folgende Neuerung Abhilfe schaffen:

    Für jeden qualifizierten Zweijährigen wird ab sofort eine Quali-Prämie von 100 Euro ausgeschüttet, wenn das betreffende Pferd im Zukunfts-Preis auch an den Start geht. Dafür wurde der Passus in der Ausschreibung dahingehend leicht verändert, dass das Rennen erst ab mindestens fünf Teilnehmern ausgetragen wird (bisher: drei).


    Sehr erfreut bilanzierte der BTV mit der Tatsache, dass 2020 sämtliche Rennen der gewinnärmsten Klassen, die nur Österreichern offenstanden, zustande kamen. Jetzt soll ein weiterer Schritt folgen: Treten in diesen Rennen mindestens 10 Teilnehmer an, wird die Dotation automatisch auf 2.000 Euro angehoben. Wenn man die Züchterprämien von 10% bedenkt, bedeutet das eine Rennpreiserhöhung für diese Garnitur von ca. 33%! Beträgt die effektive Starterzahl neun oder weniger, so bleibt es bei den bisher üblichen 1.500 Euro.

    Liebe Traberfreunde!

    Ab sofort erscheinen auf der BTV-Homepage unter „Aktuelle Stories“ wieder begleitende Artikel zum Pariser Winter-Meeting, aber auch zu anderen aktuellen Themen. Thomas Kancnyr, Gerhard Reichebner und Daniel Stadler werden versuchen, Sie auf „etwas andere Art und Weise“ zu unterhalten. So lautet auch der erste Artikel „Mit 5 Buchstaben zu 2 Siegen“. Gerne würde der BTV außerdem diverse Artikel oder auch Debatten von Gast-Autoren abdrucken, freilich immer unter Einhaltung journalistischer Objektivität.

    Schreiben Sie einfach an: traben@baden.at

    Am Sonntag mit Rennbeginn um 15 Uhr findet das Saisonfinale des Badener Trabrenn-Vereins statt.

    Der Renntag startet mit der jüngsten Rennsport-Generation, dem MTTA, wird durch das DW-Jackpot-Rennen fortgesetzt, ehe ein Doppelsulky-Bewerb und der 28. Große Badener Zukunfts-Preis der Zweijährigen erfolgen. Ab dem 4. Rennen startet die Super76-Wette, die diesmal erst im 11. Rennen beendet ist (ACHTUNG: das 6. Rennen - Privatrennen der ehemaligen Lehrlinge, Berufsfahrer und Trainer ist darin nicht inkludiert).

    Innerhalb der 3 PMU-Rennen. wird der letzte sportliche Höhepunkt stellt das 22. Österreichische Sattel-Derby, ausgetragen.


    Die Video-Vorschau zum Renntag finden Sie hier: VIDEO


    Der BTV wünscht allen Besuchern vor Ort und via Live-Stream über www.trotto.de einen angenehmen Renntag und viel Glück beim Abschluss Ihrer Wetten!

    Rennen Nr. 111 – (bis Euro 1.300,-) – Rennen entfällt!
    Rennen Nr. 112 – (bis Euro 3.200,-) – Pferde dringend gesucht!
    Rennen Nr. 113 PMU – (bis Euro 7.000,- AF) – Pferde gesucht!
    Rennen Nr. 114 (bis Euro 14.000,-) – Pferde dringend gesucht!
    Rennen Nr. 115 – (bis Euro 22.000,-) – Rennen entfällt!
    Rennen Nr. 116 - (von Euro 22.001,- bis 40.000,-) – ausfallgefährdet, Pferde dringend gesucht!
    Rennen Nr. 117 PMU („frei für Alle“) – Pferde gesucht!
    Rennen Nr. 121 – (bis DGS 180 - Privat) – Pferde dringend gesucht!
    Rennen Nr. 122 – (von DGS 160 bis …) – Pferde dringend gesucht!
    Rennen Nr. 123 – Doppelsitzerfahren – Pferde gesucht!


    Update - 14:00 Uhr: Der NS des BTV wurde bis Dienstag, den 22. September 2020 11:00 Uhr erweitert! Das Rennen Nr. 110 wurde bis Euro 550,- erweitert!


    Thomas KANCNYR


    BTV-Nennungsstelle